Lea Moro

Alle Augen Staunen

Family Friendly, empfohlen ab 6 Jahren

Dauer: 70 min

In “Alle Augen Staunen” schafft die Choreografin Lea Moro eine fantastische Welt ganz in Rot und Blau. Vor unseren Augen entsteht eine magische Landschaft, in der überdimensionierte Tentakel von der Decke baumeln und mobile Nester auf flauschigen Kissen schweben. Drei sonderbare Wesen spielen, träumen und tanzen durch die Wildnis, sie entdecken dabei Geheimnisse und entwickeln Superkräfte. Sie werden eins mit einem sich ständig wandelnden Ökosystem, das atmet, pulsiert, wuchert und vibriert. Moro löst die Grenzen zwischen Natur und Kultur auf und lädt uns somit ein, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Trailer: Alle Augen Staunen

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an Vimeo übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Akzeptieren
  • Team

    Konzept & Choreografie

    Lea Moro

    Co-Choreografie & Tanz

    Daniella Eriksson, Jorge De Hoyos, Michelle Moura

    Sound

    Andres Bucci aka Future Legend

    Kostüm & Bühne

    Martin Bergström, Nina Krainer

    Licht

    Martin Beeretz

    Dramaturgie

    Mona De Weerdt

    Künstlerische Mitarbeit Choreografie

    Kiana Rezvani

    Outside-Eye

    Leonie Graf

    Outside Ear

    Jana Sotzko

    Dramaturgische Produktionsbegleitung Tanzhaus Zürich

    Marc Streit

    Vermittlung

    Mona De Weerdt, Lea Moro

    Illustration & Grafik

    Rommy González

    Social Media Design (Instagram)

    Nima Dehghani

    Produktionsmanagement & Touring

    Hélène Philippot

    Mitarbeit Touring

    Sophie Hübner

  • Credits

    Produktion: Lea Moro. Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Tanzhaus Zürich. Produziert im Rahmen des Veranstalterfonds Reso und von Residance, ein Projekt von Reso – Tanznetzwerk Schweiz. Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds, Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur – Kanton Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA), Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich (GGKZ), Stanley Thomas Johnson Stiftung. Das Vermittlungsformat wird unterstützt durch: Oertli Stiftung, Faber Castell.

    In Kooperation mit dem radialsystem.

Termine Produktion

Deutschlandpremiere

Do 19.8.

von 18:00 bis 19:10radialsystem

Fr 20.8.

von 11:00 bis 12:10radialsystem

Fr 20.8.

von 18:00 bis 19:10radialsystem

Sa 21.8.

von 15:00 bis 16:10radialsystem