Ayelen Parolin / RUDA

WEG

Dauer: 60 min

In “WEG” schafft die argentinische Choreografin Ayelen Parolin eine kaleidoskopische Landschaft sich fortwährend verändernder Identitäten. Unter der Begleitung der Pianistin Lea Petra erforschen sieben Tänzer:innen eklektische Wege, schütteln sich durch unterschiedliche Bewegungsrepertoires hindurch, auf der Suche nach dem Tier, das jeder Mensch in sich trägt. Parolin bezieht sich auf die Arbeiten des Physikers Pierre C. Dauby zu dynamischen Systemen, um eine stürmische Polyphonie zu schaffen, in der unkontrollierbare Zuckungen die Tänzer:innen ergreifen und man Instabilität mit Extravaganz begegnet.

  • Team

    Choreografie

    Ayelen Parolin

    Musikkomposition & Piano

    Lea Petra

    Mit

    Daniel Barkan, Baptiste Cazaux, Jeanne Colin, Piet Defrancq, Daan Jaartsveld, Dan Mussett, Bianca Zueneli

    Assistenz Choreografie

    Julie Bougard

    Dramaturgie

    Olivier Hespel

    Licht

    Laurence Halloy

    Technische Leitung

    Gaspar Schelck

    Kostüm

    Wim Muyllaert

    Produktionsmanagement & Booking

    Gabriel Nahoum

    Administration & Produktionsmanagement

    Manon Di Romano

  • Credits

    Produktion: RUDA asbl, DC&J Création. Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Charleroi danse, Théâtre de Liège, Atelier de Paris / CDCN, Theater Freiburg. Studios bereitgestellt von: Charleroi danse / La Raffinerie & Les Ècuries, Studio Thor, Pianofabriek. Unterstützt von: Wallonia-Brussels Federation, Wallonie-Bruxelles International, Wallonie-Bruxelles Théâtre / Danse, Tax Shelter der Bundesregierung von Belgien, Inver Tax Shelter und Nationallotterie. Dank an: Pierre C. Dauby, Sofie Durnez, Catherine Massin.

    Unterstützt durch Wallonie-Bruxelles International.

Termine Produktion

Deutschlandpremiere Festivaleröffnung

Fr 6.8.

von 18:00 bis 19:00HAU1

Sa 7.8.

von 18:00 bis 19:00HAU1

So 8.8.

von 18:00 bis 19:00HAU1

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.  Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.