Johanna Adelsberger

Johanna Adelsberger hat als Tänzerin in Brasilien, Marokko, Italien, der Türkei und Tansania gearbeitet. Mit ihrem ehemaligen Kollektiv ZizaAkad koproduzierte sie mit den Sophiensaelen Berlin “Risus”, ein Projekt für das sie für den Worpswerde Art Prize 2019 nominiert wurden. Als Psychologin erforscht sie an der Freien Universität Berlin den Einfluss von Tanz/Bewegung auf psychisches Wohlbefinden. Sie organisiert das internationale Frauen-Hip-Hop-Festival und die B-Girl-Battle “Queen 16” in Zürich.

Vergangen

URBAN FEMINISM

Gotcha! An Evening of 9 short choreographic works

Mehr erfahren