Tanz im August 2017

29. Internationales Festival Berlin
11.8. – 2.9.2017


Tanz im August 2017 feiert die Tanzmetropole Berlin: 24 Kompanien sind eingeladen, hier das Spannendste aus der Tanzwelt zu präsentieren. Premieren und zahlreiche neue Arbeiten von Choreograf*innen aus unterschiedlichen Generationen, deren vielfältige künstlerische Praxis von Flamenco und Butoh, über Ballett und Tanztheater bis Performance reicht, sind zu sehen.

Im Rahmen von “Occuuppatiooon! – Eine Retrospektive von La Ribots Arbeiten (1993–2016)” wird eine umfassende Auswahl der Live Performances und Filme der spanischen Künstlerin zu sehen sein. Zum Festival erscheint ein Katalog, der die bedeutende, feministische Künstlerin ehrt.

Wir freuen uns, dass die lebendige Berliner Kunstszene von der aufstrebenden Künstlerin Lea Moro und etablierten Künstler*innen wie Sasha Waltz, Jefta van Dinther und Eszter Salamon beim Festival vertreten ist. Die Berliner*innen sind außerdem eingeladen an Anne Collods Reenactment von Anna Halprins “Blank Placard Dance” teilzunehmen.

Viele, der eingeladenen Künstler*innen, befassen sich mit Gender-Thematiken, Sexualität oder dem Status des Körpers. Sie erforschen die Zusammenhänge zwischen diesen Identitäten und der eigenen Herkunft, geopolitischen Fragen, Behinderung und anderen Realitäten unserer Gesellschaft. Wir freuen uns, diese anspruchsvollen Themen im Austausch mit dem Publikum, den Festivalkünstler*innen und inspirierenden Moderator*innen innerhalb verschiedener Formate zu diskutieren. Die Bibliothek im August wurde speziell für diese Begegnungen eingerichtet, ist aber auch ein ruhiger Ort zum Durchatmen mit Buchempfehlungen der Festivalkünstler*innen.

Gemeinsam mit dem HAU Hebbel am Ufer lädt Tanz im August das Publikum zu einem fast einmonatigen Abenteuer ein, durch das uns die Leidenschaft, die Fantasie und die Intelligenz der Tanzkünstler*innen führen werden.

(Vorwort aus dem Programmheft 2017 von Virve Sutinen)

Die Spielorte 2017: HAU Hebbel am Ufer (HAU1, HAU2 und HAU3 + Houseclub), St. Elisabeth-Kirche, Galerie Barbara Weiss, Haus der Berliner Festspiele, KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, RADIALSYSTEM V, Sophiensæle, Vierfelderhof.

  • Programm

    Serge Aimé Coulibaly Kalakuta Republik
    Cristiana Morganti Jessica and me
    Dorothée Munyaneza Unwanted
    Mathilde Monnier & La Ribot Gustavia
    La Ribot Another Distinguée

    Lea Moro FUN!
    Trajal Harrell Caen Amour
    Jefta van Dinther Dark Field Analysis
    Marcelo Evelin | Demolition Inc. Dança Doente

    Alexandra Bachzetsis Private: Wear a mask when you talk to me
    Takao Kawaguchi About Kazuo Ohno - Reliving the Butoh Diva's Masterpieces
    Arkadi Zaides TALOS

    La Ribot Mariachi 17

    Michael Clark Company to a simple, rock'n'roll . . . song.
    Sasha Waltz & Guests Kreatur 
    Rocío Molina Caída del Cielo
    Mathilde Monnier & Alan Pauls El Baile

    Radhouane El Meddeb Facing the sea, for tears to turn into laughter
    ccap A Line_up

    La Ribot Laughing Hole
    La Ribot Panoramix
    Rosalind Goldberg, Sandra Lolax & Stina Nyberg Immunsystemet
    K&C Kekäläinen & Company Hafed Collage of Difference and Fragility

    Sasha Waltz & Guests Women

    La Ribot Filme & Installationen

    Eszter Salamon MONUMENT 0.4: LORES & PRAXES (a ritual of transformation)

    Cie Zora Snake Au-delà de l'humain
    Rudi van der Merwe Trophée
    Anna Halprin | Anne Collod Blank placard dance, replay

VIP-Bereich bei der Eröffnungsveranstaltung von Tanz im August 2017.
Aufführung bei Tanz im August 2017.
Meet the Artist mit German Palomeque bei Tanz im August 2017.