Ausschnitt Programmheft Tanz im August 1997

Tanz im August 1997

9. Internationales Festival Berlin
1.8. – 24.8.1997
 

1996 hat “Tanz im August” durch die erstmals mögliche Nutzung der Komischen Oper für ein großes Gastspiel sowie die finanzielle Unterstützung von “Partner für Berlin” eine neue Bedeutung gewonnen und hat dies mit dem Titel “Internationales Tanzfest Berlin” deutlich gemacht. Zulauf und Begeisterung des Publikums haben gezeigt, dass Tanz in allen seinen vielfältigen Formen eine Faszination ausstrahlt, die ein solches international bedeutendes Festival zu einem künstlerischen Ereignis für die Stadt macht.

Weltweit gefeierte Kompanien und junge Choreografen mit experimentellen Arbeiten sind eingeladen; neben den Aufführungen für ein ständig wachsendes Publikum stehen Workshop- und Fortbildungsangebote für Profis.

Innerhalb des Programms haben wir in diesem Jahr einen thematischen Schwerpunkt gesetzt: In den Arbeiten von Jasperse, Bel, Ruckert und Fabre wird der Körper durch Nacktheit und Entblößung – in unterschiedlichem Sinne – ins Spannungsfeld von Objekt/Subjekt, Bild/Funktion, Material/Identität gerückt. Die Körperdarstellung wird auch Thema in Publikumsgesprächen mit den Choreografen sein.

(Auszug aus dem Vorwort des Programmhefts 1997 von Nele Hertling, Marion Ziemann, Ulrike Becker und André Thériault)

Spielorte 1997: Hebbel-Theater, Sophiensæle, Podewil, Theater am Halleschen Ufer, Tanzfabrik Berlin, Komische Oper, FriedrichstadtPassagen, Klosterruine, DOCK 11 und Künstlerhof Buch.

  • Programm

    John Jasperse Excessories
    Twyla Tharp Dance Company THARP! Sweet Fields – 66 – Heroes
    Saburo Teshigawara & Karas I was Real – Documents
    Saburo Teshigawara & Karas Here to Here
    Jérôme Bel Nom donné par l'auteur
    Arts Etonnants Bal Moderne 97
    Kei Takei's Moving Earth 24 Hours of LIGHT
    Bill T. Jones / Arnie Zane Dance Company Shared Distance/After Black Room/Ursonate 1 Some Songs Soon
    Felix Ruckert Hautnah
    Charleroi / Danses – Plan K Moving Target
    Rosas Drei Solos für Vincent
    Jan Fabre / Troubleyn The very seat of honour
    Iztok Kovač & En-Knap Codes of Cobra
    Projekt Julyen Hamilton Performance Imporvisation
    Projekt Nigel Charnock Love, Sex and Death
    Projekt Joël Liennel / Klaus Abromeit Touch a Rhythm – Tanz im kinetischen Feld
    Le KWATT / Xavier Le Roy Das TOBEprojekt

Auch interessant