Tanztheater Wuppertal Pina Bausch / Alan Lucien Øyen

Neues Stück II

Dauer: 210 min inkl. Pause

Alan Lucien Øyen erkundet den Grenzbereich zwischen Tanz, Theater, Text und Film. Indem er intimste Momente in Szene setzt, will der norwegische Choreograf die Schlichtheit, Schönheit und Komplexität menschlicher Erfahrung widerspiegeln – und passt darin hervorragend zu Pina Bauschs Wuppertaler Tanztheater, das stets das zutiefst Menschliche aufsucht. Gemeinsam mit dem Ensemble des Tanztheaters entwickelt Alan Lucien Øyen eine neue Choreografie, “Neues Stück II”. Ein Novum für das Tanztheater, das erstmals zwei abendfüllende Stücke mit transdisziplinär arbeitenden, internationalen Gastchoreografen erarbeitet.

Vorstellung
  • Externe Links
  • Besetzung

    Regie & Choreografie

    Alan Lucien Øyen

    Bühne

    Alex Eales

    Kostüm

    Stine Sjøgren

    Künstlerische Mitarbeit

    Daniel Proietto

    Künstlerische Beratung

    Andrew Wale

    Sound

    Gunnar Innvær

    Licht

    Martin Flack

    Mit

    Regina Advento, Pau Aran Gimeno, Emma Barrowman, Rainer Behr, Andrey Berezin, Çagdas Ermis, Jonathan Fredrickson, Nayoung Kim, Douglas Letheren, Eddie Martinez, Nazareth Panadero, Helena Pikon, Julie Shanahan, Stephanie Troyak, Aida Vainieri, Tsai-Chin Yu

    Probenleitung

    Daphnis Kokkinos

    Assistenz Probenleitung

    Bénédicte Billiet

    Kostümassistenz

    Anna Lena Dresia

  • Credits

    Team Tanztheater Wuppertal | Geschäftsführer: Dirk Hesse | Leitung Technik: Manfred Marczewski | Leitung Beleuchtung: Fernando Jacon | Licht: Peter Bellinghausen, Lars Priesack (a.G.), Jo Verlei | Ton: Andreas Eisenschneider, Karsten Fischer | Inspizienz: Andreas Deutz, Gesa Hocke | Bühne: Dietrich Röder, Bernd Pollmans (a.G.), Martin Winterscheidt | Requisite und Merchandising: Jan Szito | Garderobe: Harald Boll, Ulrike Schneider, Anna Heinz | Trainingsleiter: Georg Reischl | Korrepetitor: David Bloom | Physiotherapeut: Bernd-Uwe Marszan | Persönliche Referentin der Geschäftsführung: Sabine Hesseling

    Produktion: Tanztheater Wuppertal / Pina Bausch. Koproduktion: Théâtre de la Ville Paris / Chaillot-Théâtre National de la Danse Paris, Sadler’s Wells London, Norwegian National Ballet Oslo. Gefördert von: Kunststiftung NRW.

    In Kooperation mit der Volksbühne Berlin.

Preis: 15€ / 25€ / 35€ / 45€
Ermäßigt: 15€ / 18€ / 24€ / 29€
Ticketinformationen

Vergangene Termine

Fr 31.8.

von 21:00 bis 00:30Volksbühne Berlin

Hinweis: Kostenloser Bustransfer zur Volksbühne Berlin nach der Vorstellung von Mal Pelo (HAU1)

Sa 1.9.

von 21:00 bis 00:30Volksbühne Berlin

Hinweis: Kostenloser Bustransfer zur Volksbühne Berlin nach der Vorstellung von Mal Pelo (HAU1)

So 2.9.

von 16:00 bis 19:30Volksbühne Berlin

Spielorte

Volksbühne Berlin
Linienstraße 227, 10178 Berlin

Sie erreichen das untere Foyer sowie den Großen Saal der Volksbühne barrierefrei über den Haupteingang des Theaters. Aus baulichen Gründen ist das (obere) Sternfoyer nicht barrierefrei zu erreichen.