Rosemary Butcher

Moving in Time: Making Marks and Memories

Eine Ausstellung des Archivs von Rosemary Butcher
Im Rahmen der Retrospektive Memory in the Present Tense

Akademie der Künste (Hanseatenweg)
14.–30.8.2015, täglich außer montags 15:00–20:00
Eröffnung 14.8.2015, 15:00

Die Ausstellung “Moving in Time: Making Marks and Memories” präsentiert ausgewählte Szenenfotos, Videos, Notizen aus Rosemary Butchers Archiv zu ihrer choreografischen Tätigkeit seit 1976. Diese Materialien verdeutlichen Butchers spezifischen visuellen choreografischen Ansatz. In ihren neuen Arbeiten greift sie immer wieder auf ihr Archiv zurück und bezieht so ihre eigene Vergangenheit als Künstlerin und Choreografin ein. Grundlage von Rosemary Butchers Projekt “Memory in the Present Tense” ist die “vergegenwärtigte Erinnerung”, mittels derer sie in ihren choreografischen Arbeiten die vielfältigen Schichten der Zeit und des Selbst herausarbeitet.

  • Stab

    Choreografie / Konzept

    Rosemary Butcher

    Kuratorin

    Andrea Niederbuchner

    Tänzer:innen (Live Performance, Berlin)

    Ben Ash, Elena Giannotti, Henry Montes, Charlie Morrissey, Lauren Potter, Lucy Suggate, Rahel Vonmoos

    Ausstellungsdesign

    Anja Trudel

    Recherche, Textarbeit

    Stefanie Sachsenmaier

    Filmarchiv

    Sam Williams

    Fotoarchiv

    David Ellis

    Kompaniemanagement

    Laura Sweeney

    Technische Leitung

    Gregor Knüppel

  • Credits

    Dank an Nigel Butcher, Susan Melrose, Nikki Milican, Claire Hicks, Paul Russ, Nele Hertling, Dr. Johannes Odenthal, Caroline Rehberg und das Team der Akademie der Künste, Hanseatenweg.

    Memory in the Present Tense, Berlin ist eine Produktion von TANZ IM AUGUST / HAU Hebbel am Ufer in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste. Mit Unterstützung von Arts Council England, British Council, Middlesex University, Why Not Assosiates, Dance 4, Tanztendenz München, Städtische Galerie im Lenbachhaus in Zusammenarbeit mit Joint Adventures München.

Vergangene Termine

Spielorte