Elle Sofe Sara

Vástádus eana – The answer is land

Deutschlandpremiere

12.8., 17:00 | 13.8., 15:00+21:00 | HAU1

12.8., 18:30 ▲ On the Sofa: Female Indigenous Futures | Bibliothek im August

13.8. Audiodeskription

Dauer: 70 min

Die samische Choreografin Elle Sofe Sara bringt eine faszinierende Kombination aus Tanz und traditionellem samischen Joik-Gesang auf die Bühne. Als Reflexion über die Bedeutung von Gemeinschaft und unsere Verbundenheit mit der Natur lotet “Vástádus eana – The answer is land” die komplexen und oftmals widersprüchlichen Gefühle aus, die die Zerstörung unseres Ökosystems hervorruft. Eindringlich setzen die sieben Performerinnen mit ihrer je eigenen Geschichte und einer gemeinsamen Sehnsucht nach Zugehörigkeit und ‘kinship’, die vielstimmigen Gesänge des Komponisten und Joik-Professors Frode Fjellheim um.

 

Künstlerische Leitung & Choreografie Elle Sofe Sara

Mit Kajsa Balto, Julie Moviken, Olga-Lise Holmen, Ulla Pirttijarvi, Nora Svenning, Grete Daling, Vilja Tjemsland Kwasny

Originalbesetzung Sara Marielle Gaup Beaska, Emilie Marie Karlsen

Co-Choreografie Alexandra Wingate

Musik Frode Fjellheim

Kostüm Elle Sofe Sara, Ramona Salo

Bühne Elin Melberg

Licht Øystein Heitmann

Dramaturgie Thomas Schaupp

Tontechnik Eivind Steinholm

Näherei Hüte Zoja Galkina, Unni Fjellheim, Sara Inga Utsi Bongo, Karen Inga Buljo Oskal, Jorunn Løkvold, Hilly Sarre

Näherei Kleider Inga Buljo Oskal, Ann Mari Sara

Stücktitel “Rájácummá / Kiss from the border” – Niillas Holmberg, Outi Pieski, Jenni Laiti

Produktionsmanagement Maiken Garder, Nordberg Movement

Tourmanagement Ingvild Kirkvik

Videodokumentation & Fotos Antero Hein / Hein Creations

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an Vimeo übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Akzeptieren
DeutschlandpremiereFamily Friendly
  • Credits

    In Kollaboration mit: Davvi Centre for performing arts, Sámi Nationaltheater Beaivváš. Koproduktion: Arctic Arts Festival, Norrlandsoperan, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer. Gefördert von: Sámediggi, Norsk Kulturråd, Nordisk Kulturkontakt, Fond for lyd og bilde, Dáiddafoanda, SÁMIRÁĐĐI, SPENN. Entwicklungsstipendien von: Troms og Finnmark fylkeskommune, Norsk Kulturråd.

Preis: 35 / 25 / 15 €
Ermäßigt: 25 / 15 / 10 €
Ticketinformationen
Hinweis:

Das Stück findet anfangs unbestuhlt und draußen statt: Zu Beginn der Aufführung wird das Publikum vom Festivalteam wenige Minuten zu Fuß vom Treffpunkt HAU1 zu einem nahegelegenen Ort geführt, wo der erste Teil der Aufführung unter freiem Himmel stattfindet. Das Publikum wird anschließend als Teil der Inszenierung zurück in das Theater HAU1 geführt. Der Zugang zum Theater erfolgt über die Rückseite und ist deshalb nicht barrierefrei; es besteht jedoch auch die alternative Möglichkeit des Zugangs über den Haupteingang des Theaters, der barrierefrei zugänglich ist. Der Publikumsbereich im Theater ist bestuhlt. Am 13.8., 15:00 findet die Vorstellung mit einer kostenfreien Audiodeskription statt.

 

Bus Transfer:

13.8. | LA VERONAL (Haus der Berliner Festspiele) → Elle Sofe Sara (HAU1) & Maija Hirvanen (HAU2)

Der Festivalbus ermöglicht die kostenfreie Fahrt zwischen ausgewählten Spielstätten und Veranstaltungen mit Ihrem Vorstellungsticket. Eine Reservierung ist nicht notwendig.

Vergangene Termine

Fr 12.8.

von 17:00 bis 18:10 HAU1

Sa 13.8.

von 15:00 bis 16:10 HAU1

Sa 13.8.

von 21:00 bis 22:10 HAU1

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.