Foto aus "OneTwoThreeOneTwo" von Albert Quesada

Albert Quesada & Zoltán Vakulya

OneTwoThreeOneTwo

Dauer: 50 Min

Flamenco ist eine ebenso alte wie lebendige Kunstform, deren Kraft stets derselben rhythmischen Grundsequenz entspringt: 123 123 12 12 12. In der Interaktion mit dem Publikum schafft sie ein komplexes Gewebe aus Ausdruck, Bedeutung und dem Erzählen von Geschichten – eine besondere Verbindung von Ritualen und Techniken, die stets wachsen und sich entwickeln. Im Duett mit Katie Vickers analysiert der Tänzer und Choreograf Albert Quesada den Flamenco, jeden Aspekt seiner einzigartigen Magie untersuchend, und lässt das Publikum die schweißtreibende tänzerische Arbeit aus nächster Nähe erleben.

Vorstellung
  • Besetzung

    Konzept

    Albert Quesada

    Choreografie

    Albert Quesada, Zoltán Vakulya

    Mit

    Albert Quesada, Katie Vickers

    Sound

    Albert Quesada

    Licht

    Bert Van Dijck

    Musik

    Sabicas, Miguel Poveda, Manolo Caracol, Camarón de la Isla

    Kostüm

    Sofie Durnez

    Musikalische Beratung

    Juan Carlos Lérida

    Choreografische Assistenz

    Petra Söör, Leo Castro

  • Credits

    Produktion: Albert Quesada / Kosmonaut Production. Koproduktion: Charleroi Danse, CCNR, Mercat de les Flors, Vooruit im Rahmen des European Network DANN (Departures and Arrivals) / ko-gefördert durch das Creative Europe Program der EU. Unterstützt von: SACD, Vlaamse Gemeenschapscommissie, das Kulturprogramm der Europäischen Union, Koning Boudewijn Stichting. In Kollaboration mit: PACT Zollverein, Kaaitheater, TAKT/ Provinciaal Domein Dommelhof, STUK, El Graner, L’animal a l’esquena.

    Mit freundlicher Unterstützung des Institut Ramon Llull.

Preis: 15 €
Ermäßigt: 10 €
Ticketinformationen

Vergangene Termine

Mi 21.8.

von 19:00 bis 19:50HAU3

Zusatzvorstellung

Do 22.8.

von 19:00 bis 19:50HAU3

Do 22.8.

von 21:00 bis 21:50HAU3

Fr 23.8.

von 21:00 bis 21:50HAU3

Sa 24.8.

von 19:00 bis 17:26HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.