Lucinda Childs

Lucinda Childs’ Karriere begann 1963 am Judson Dance Theater in New York, wo sie sowohl als Choreografin tätig war als auch als Performerin für Yvonne Rainer, Steve Paxton und Robert Morris. 1973 gründete sie ihre eigene Company, mit der sie seither über fünfzig Werke produziert hat. 1976 kollaborierte sie mit Robert Wilson und Philip Glass als Tänzerin und Choreographin an der Oper “Einstein on the Beach” in New York. Ihre künstlerischen Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Lucinda Childs zeigte bereits 1995 und 2015 Gastspiele bei Tanz im August.

Ballet de l‘Opéra de Lyon | Lucinda Childs | Anne Teresa de Keersmaeker | Maguy Marin: Trois Grandes Fugues

10.–12.8. | Haus der Berliner Festspiele