Deborah Hay

Deborah Hay (*1941) war Gründungsmitglied des experimentellen Judson Dance Theater und tourte weltweit mit der Merce Cunningham Dance Company. Im Laufe ihrer Karriere hat sie kontinuierlich geschrieben und publiziert, sowie ihre eigene experimentelle Methodik für Tanzpraxis und Choreografie entwickelt, die sie in ihren Arbeiten sowohl mit Laien als auch professionellen Tänzer*innen angewandt hat. Auftragsarbeiten entstanden u.a. für The Forsythe Company und Cullberg Ballet. Im vergangenen Jahr eröffnete das MoMA die große Ausstellung Judson Dance Theater: The Work is Never Done, die Hays Werk neben dem ihrer wegweisenden Zeitgenoss*innen Yvonne Rainer, Trisha Brown, Steve Paxton und anderen zeigt.

Deborah Hay war dreimal bei Tanz im August vertreten, mit If I sing to you (2008), No time to fly (2012) und Figure a Sea mit dem Cullberg Ballet (2016).