Stephanie Thiersch

Die deutsche Choreografin Stephanie Thiersch schafft grenzüberschreitende, interdisziplinäre Arbeiten, in deren Mittelpunkt der Tanz steht. Zusammen mit ihrer 2000 gegründeten Kompanie MOUVOIR kollaborierte sie mit zahlreichen internationalen Künstler*innen und entwickelte über 50 Bühnenstücke, Filme und Installationen. 2016 inszenierte sie den “City Dance Köln” nach einer Idee von Anna Halprin, ein groß angelegtes politisches Projekt mit über 600 Performer*innen und 10.000 Passant*innen. Sie ist ebenfalls Künstlerische Leiterin des URBÄNG! Festivals in Köln und mit Kepha Oiro Mitbegründerin des europäisch-afrikanischen Jitta Kollektivs, das sich seit 2011 mit Fragen des Postkolonialismus auseinandersetzt und u.a. 2018 beim Berliner Theatertreffen zu sehen war. Ihre in Zusammenarbeit mit der Komponistin Brigitta Muntendorf entwickelte Produktion “Bilderschlachten/ Batailles d’Images” (2019) war Teil des für 2020 geplanten Live-Bühnenprogramms von Tanz im August. Ihre aktuelle Auftragsarbeit für die Ruhrtriennale 2020 konnte nach Absage der diesjährigen Edition nicht fertiggestellt werden. 

Vergangen

Stephanie Thiersch

Spectacles of Blending

Mehr erfahren