Jacob Wren

Der kanadische Künstler Jacob Wren schreibt und konzipiert Performances und Ausstellungen. Seit zwanzig Jahren ist er künstlerischer Co-Leiter der aus Montreal stammenden inderdisziplinären Gruppe PME-ART mit der er zahlreiche Arbeiten entwickelt hat. PME-ART ist unter anderem im Kaaitheater (Brussels), FFT (Düsseldorf), Spielart Festival (München), ICA (London), Kiasma Museum (Helsinki), Harbourfront Centre (Toronto), Musée d’art contemporain (Montreal) aufgetreten, zudem wurde PMEART 2012 für den 27. Grand-Prix des Conseil des arts de Montréal nominiert. Neben seiner Arbeit mit PME-ART hat Wren mit Pieter De Buysser (2008) und Nadia Ross (2000, 2004) Projekte entwickelt, die am Haus der Kulturen der Welt und am HAU Hebbel am Ufer zu sehen waren. Außerdem hat er 2007 für die Sophiensæle eine Bühnenfassung von Wolfgang Koeppens Roman von 1954 “Der Tod in Rom” angefertigt. Er ist ebenfalls Autor für Belletristik, seine Bücher wurden für zahlreiche Auszeichnungen nominiert und ins Französische sowie ins Norwegische übersetzt.

Vergangen

PME-ART | Jacob Wren

Authenticity Was A Feeling: A conversation between Claudia La Rocco and Jacob Wren

Mehr erfahren