/

Foto: Ute & Luna Zscharnt

Foto: Ute & Luna Zscharnt

Foto: Ute & Luna Zscharnt
/
/

Sasha Waltz & Guests

Women

Ein choreografisches Ritual

“Women” ist ein choreografisches Ritual, das eine Gruppe von Frauen gemeinsam zelebriert. Bereits in “Medea” (2007), “Jagden und Formen (Zustand 2008)”, “Dialoge 09 – Neues Museum” (2009) und “Sacre” (2013) von Sasha Waltz finden sich choreografische Szenen mit Ritualhandlungen von Frauen.

“Women” ist meine erste künstlerische Arbeit, in der ich ausschließlich mit Tänzerinnen arbeite. In meinen Stücken gibt es oft Szenen, in denen nur Frauen auftreten, daher war es ein natürlicher Schritt weiterzugehen und eine ganze Arbeit Frauen zu widmen. Das legendäre feministische Kunstwerk von Judy Chicago, “The Dinner Party” (1974–79, Brooklyn Museum, New York) war eine wichtige Inspiration: ein dreieckiger Tisch mit 39 Gedecken von Frauen aus der Weltgeschichte bildet das zentrale Element des Werkes. Der Kirchenraum betont den ritualartigen Aspekt der Arbeit. Die St. Elisabeth-Kirche erinnert mich an einen alten griechischen oder römischen Tempel. Schinkel bezieht sich ästhetisch auf die Antike. In Rom findet man unter Kirchen oft alte Fundamente von vorchristlichen Versammlungsorten. Da es in meinem Projekt um die imaginierte Erfindung von Ritualen geht, finde ich es spannend, diese zeitgenössische Arbeit zu Frauen mit den alten religiösen Kultstätten zu verbinden.
Ich arbeite für “Women” ohne zentralistische Perspektive und ohne Theater mit frontaler Bühnensituation. Die Tänzerinnen und das Publikum befinden sich in einem leeren Raum, auf einer Ebene und sind Teil eines gemeinsamen Erlebnisses.

Sasha Waltz

Im Festival

August 2017, September 2017
Choreografie & Regie Sasha Waltz
Musik Soundwalk Collective
Bühne Sasha Waltz, Thomas Schenk
Kostüm Christine Birkle
Licht Martin Hauk
Dramaturgie Jochen Sandig
Repetition Michal Mualem
Von und mit Liza Alpízar Aguilar, Claudia Catarzi, Maria Marta Colusi, Clémentine Deluy, Lisa Densem, Lorena Justribó Manion, Florencia Lamarca, Maureen Lopez Lembo, Annapaola Leso, Margaux Marielle-Trehoüart, Thusnelda Mercy, Michal Mualem, Sasa Queliz, Zaratiana Randrianantenaina, Yael Schnell, Claudia de Serpa Soares, Wibke Storkan, Takako Suzuki, Charlotte Zerbey
Dauer 70 Min

Produktion: Sasha Waltz & Guests. Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und dem Hauptstadtkulturfonds. Gefördert von der Schering Stiftung.

In Kooperation mit Sasha Waltz & Guests und Kultur Büro Elisabeth.