/

Foto: Mauricio Pokemon

Foto: Mauricio Pokemon

Foto: Mauricio Pokemon

Foto: Mauricio Pokemon
/
/

Marcelo Evelin | Demolition Inc.

Dança Doente

Nach über dreißig Jahren als Tänzer und Choreograf fragt sich Marcelo Evelin: Was kann der Tanz (noch) tun? In seiner neuen Arbeit “Dança Doente” (Kranker Tanz) eignet sich der Brasilianer das Universum des japanischen Tänzers Tatsumi Hijikata an, der als Begründer des Butoh gilt: sein Schreiben, seine Bilder, seinen Tanz. Evelin interessiert sich für seine vieldeutigen Ideen und radikalen Vorschläge. Er sucht nach einem Tanz, der im doppelten Wortsinn ansteckend ist, und der eine Vorahnung des Todes birgt – bezeichnet doch Hijikata den Tanzenden als aufrechte Leiche und Butoh als “Tanz der Finsternis”.

Im Festival

September 2017
Konzept & Choreografie Marcelo Evelin
Von und mit Andrez Lean Ghizze, Bruno Moreno, Carolina Mendonça, Fabien Marcil, Hitomi Nagasu, Luana Gouveia, Marcelo Evelin, Márcio Nonato, Rosângela Sulidade, Sho Takiguchi
Dramaturgie Carolina Mendonça
Künstlerische Mitarbeit Loes van der Pligt
Bühne Marcelo Evelin, Thomas Walgrave
Licht Thomas Walgrave
Sound Sho Takiguchi
Beratung Kostüm Julio Barga
Technische Leitung Luana Gouveia
Beratung Recherche Christine Greiner
Training Traditioneller Japanischer Tanz Heki Atsushi
Stimme aus dem Off Yoshito Ohno

Dauer 95 Min

Produktion: Materiais Diversos, Regina Veloso / Demolition Incorporada. Distribution: So a Matos / Materiais Diversos | Abroad CAMPO | Brazil. Koproduktion: Brazilian Government / This project was awarded by Prêmio Funarte de Dança Klauss Vianna 2015, Kunstenfestivaldesarts, Teatro Municipal do Porto, Festival d’Automne à Paris / T2G-Théâtre de Gennevilliers, Kyoto Experiment KEX, Montpelier Danse Festival 2017, Spring Festival, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Teatro Municipal Maria Matos, Alkantara Festival, Montpellier Danse, Mousounturm Frankfurt, Göteborgs dansoch teaterfestival, tanzhaus nrw, Vooruit, La Batie – Festival de Genève. Koproduziert von: NXTSTP, with the support of the European Union’s Culture Programme. In Residenz bei: Teatro Municipal do Porto, Mousounturm, CAMPO – gestão e criação em arte contemporânea, PACT Zollverein, Vooruit, Studios C de La B.

Mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts.