Eröffnungswochenende 2016

Peeping Tom | 32 rue Vandenbranden
Eszter Salamon mit Christophe Wavelet | MONUMENT 0.1
JUCK
Emanuel Gat / Awir Leon | SUNNY
Sebastian Matthias | x / groove space
MOTUS | MDLSX
Luftmenschen | FLUOROMETRY (Installation)

Das 28. Internationale Festival wird am Freitag, 12. August 2016, mit drei Produktionen im HAU Hebbel am Ufer eröffnet. Insgesamt sind 26 Produktionen, rund 65 Vorstellungen mit mehr als 150 Künstler*innen des zeitgenössischen Tanzes aus über 14 Ländern an 8 Veranstaltungsorten in ganz Berlin zu sehen.

Am Eröffnungswochenende wartet das Festival mit neuen Arbeiten von Emanuel Gat und Awir Leon, Eszter Salamon mit Christophe Wavelet, MOTUS und Sebastian Matthias auf. Als eine Überraschung wird außerdem das schwedische Künstlerkollektiv JUCK am Eröffnungswochenende unangekündigt an verschiedenen Orten in der Stadt ihre Hüftbewegungen performen.

Neben der Eröffnungsparty mit Silvia Calderoni (MOTUS) an den Plattentellern am 12.8. im WAU feiert das Festival am 13.8. auch die Eröffnung der neu eingerichteten Bibliothek im August im 2. Stock des HAU2. Als Teil des Festivalzentrums dient die Bibliothek als Begegnungsort für Publikum und Künstler*innen. Sie ist an ausgewählten Tagen geöffnet und stellt Bücher bereit, die von den an Tanz im August 2016 beteiligten Künstler*innen ausgewählt wurden und als Referenz zu den im Programm präsentierten Arbeiten dienen. In der Bibliothek im August finden während des Festivals zahlreiche Publikumsformate statt: Am Eröffnungswochenende eine Buchvorstellung von Rudi Laermans am 13.8. gefolgt von einem Gespräch "On the Sofa" mit MOTUS. Das Berliner Luftmenschen Kollektiv bespielt das Festivalzentrum und den Zugang zur Bibliothek mit ihrer großflächigen Installation FLUOROMETRY aus fluoreszierenden Klebebändern. Die Inneneinrichtung der Bibliothek wurde in Zusammenarbeit mit der Innenarchitektin Kaisa Kivelä, Finnish Design Shop, und Matteo Greco/Adrian Hermanides ("Seven Edens / 7 Corners", Indoor Garden) entworfen.

Zeitgenössische Klassiker, Aufführungen einer neuen Generation New Yorker Künstler*innen und viele neue Arbeiten von internationalen und Berliner Choreograf*innen prägen das Programm der 28. Edition von Tanz im August, darunter bekannte Choreograf*innen und Kompanien wie Peeping Tom, VA Wölfl, Cullberg Ballet / Deborah Hay, Yoann Bourgeois, Lisbeth Gruwez oder Newcomer wie niv Acosta, Mia Habib, Liz Santoro und Mithkal Alzghair.

Bus-Shuttle

* Wir helfen Ihnen, von einem Spielort zum nächsten zu kommen. Folgende Fahrten haben wir eingerichtet:

Sa 13.8.
VON: Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin
ZU: HEBBEL AM UFER (HAU2), Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin
ABFAHRT: 20:30

Sa 20.8.:
VON: AKADEMIE DER KÜNSTE, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
ZU: HEBBEL AM UFER (HAU1), Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
ABFAHRT: 19.00

Sa 27.8.
VON: Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin
ZU: RADIALSYSTEM V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin
ABFAHRT: 20.15h

Sa 3.9.
VON Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin
ZU: HEBBEL AM UFER (HAU2), Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin
ABFAHRT: 21.15h